Anreisedatum
Abreisedatum

¡Haz ya tu reserva!

Vielfalt von Natur, Kultur und Gastronomie

Pamplona
Pamplona

Die autonome Gemeinschaft Navarra umfasst ein Gebiet, das von Norden nach Süden 160 km und von Osten nach Westen 120 km groß ist. Diese Region weist eine Besonderheit auf, die sie in Spanien einzigartig macht: In ihrem Gebiet gibt es drei klar unterscheidbare biogeografische Zonen, die alpine, die kantabrische und die mediterrane. Deshalb findet man hier eine große landschaftliche und kulturelle Vielfalt.

 

Die Hauptstadt Navarras ist Pamplona, weltweit wegen ihrer San Fermines bekannt, die zum Fest von internationalem touristischem Interesse erklärt wurden. Navarra umfasst vier eindeutig differenzierbare und charakteristische Zonen, die wir Ihnen hier kurz beschreiben werden. Doch erforschen und kennenlernen müssen Sie sie selbst, denn es handelt sich um ganz besondere Orte, die zweifellos viele Überraschungen für Sie bereithalten.

 

Die Pyrenäen

Im Norden Navarras, an der Grenze zu Frankreich, bilden sie einen grünen, bergigen Landstrich, der sich bis zum Meer hin erstreckt, und formen mit Tälern und Flüssen eine herrliche Landschaft. Durch Gletscher geformte Täler in der Nähe des Roncal-Tals, viele Geschichten rund um Zurragamurdi, dessen Vergangenheit mit Hexerei in Verbindung gebracht wird, der Naturpark Urbasa-Andía, die Bergkette Sierra de Aralar, die Weidegebiete der Schafe oder der durch Roncesvalles führende Jakobsweg.

 

Hinzu kommt die Gastronomie der Region mit hausgemachten Produkten und Wild, die den Besuch abrunden und zu einer genussvollen Erfahrung machen. Zu den am tiefsten verwurzelten Traditionen gehören der Karneval und der Taubenfang von Etxalar.

Die Ebene von Pamplona

Actividades en el Río Arga
Actividades en el Río Arga

Zu Füßen der Pyrenäen liegt Pamplona, Zentrum und Verkehrsknotenpunkt Navarras. Eine Stadt mit viel Kultur und Geschichte, die auf der ganzen Welt wegen ihres San Fermin Festes bekannt ist und bei den Touristen sehr beliebt ist, denn sie bietet viele Überraschungen und eine sehr gut erhaltene Altstadt. Ein absolutes Muss ist der Besuch der Ciudadela (Zitadelle), des Plaza del Castillo oder der Kathedrale Santa María. Darüber hinaus gibt es in der Stadt zahlreiche Parks und Gartenanlagen, die zu einem Spaziergang in der Natur einladen. Und wenn die Essenszeit naht, findet man in den Restaurants exquisite Gerichte. Außerdem müssen Sie unbedingt eine „Pintxo-Runde drehen“. Es gibt eine solche Vielfalt dieser leckeren kleinen Häppchen, dass Ihnen die Wahl schwerfallen wird.

 

In der Umgebung von Pamplona kann man viel unternehmen, es gibt Wanderwege für jeden Geschmack, den Arga-Flusspark, der Arteta-Ursprung oder Santa María de Eunate, eine der schönsten romanischen Kirchen in ganz Spanien.

La zona media - „die Mitte“

In dieser Zone liegt unser Campingplatz, nur 28 km von Pamplona entfernt, in einer Gegend, in der sich Burgen, Paläste, Stadtmauern und Festungsdörfer über eine Landschaft aus Weinbergen und Getreidefeldern erheben. Hier gibt es viel kennenzulernen, z.B. Sangüesa, Olite, Estella, die Klöster Irantzu und Iratxe oder die archäologischen Ausgrabungen von Andelos ganz in der Nähe des Campingplatzes.

 

Sehr bekannt ist auch der Naturpark Urbasa-Andía. Hier kann man einem Weg folgen, der kaum Schwierigkeiten aufweist und zu dem Nacedero des Urederra führt, der Stelle, an der der Urederra aus dem karstigen Gestein austritt und man einen Schatz der Natur von außergewöhnlicher Schönheit vorfindet, der durch sein kristallklares Wasser und seine herrliche Umgebung besticht. Es handelt sich um einen der spektakulärsten Orte Navarras, der 1987 zum landschaftlichen Schutzgebiet erklärt wurde.

Die Ribera

Der südliche Teil Navarras, der an die Rioja und die Provinz Zaragoza grenzt. Diese Zone zeichnet sich durch ihre Ebenen aus. Hier liegt der Naturpark Bardenas Reales, eine Halbwüste, die Jahr für Jahr Tausende von Besuchern anzieht und von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Die Bardenas Reales mit ihren Naturschätzen gehören zweifelsohne zu den Orten Navarras, die man einfach gesehen haben muss.

 

Die Hauptstadt der Ribera ist Tudela. Hier lohnen sich ein Bummel durch die Straßen und der Besuch der Kathedrale, die auf einer ehemaligen Moschee errichtet wurde. Auch die Dörfer der Ribera, die Paläste in Corella, das Zisterzienserkloster La Oliva oder die Kirche von Valtierra sind sehenswert. Dieser Teil Navarras ist das Königreich des Gemüses: Spargel, Artischocken, Piquillo-Paprika oder die Salatköpfchen von Tudela.

 

Newsletter und Angebote

Möchten Sie unseren Newsletter mit den neuesten Angeboten und Aktionen erhalten? Abonnieren Sie ihn hier. Der Newsletter kann auf dieser Seite jederzeit abbestellt werden.
Bild neu laden
CAPTCHA Image  
 

Interessante Links

  • anwb
  • ISO 14000

Tu Camping en Navarra

Ctra. Larraga s/n

31150 MENDIGORRÍA - NAVARRA - Comunidad Foral de Navarra Spain

Teléfono. +34 948340604 Fax. +34 948340082

mail. info@campingelmolino.com

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um unser Angebot zu verbessern und Ihnen durch Analyse Ihres Surfverhaltens Werbung zu zeigen, die Ihren Interessen entspricht. Wenn Sie weiter surfen, gilt das als Zustimmung zu ihrer Verwendung. Hier können Sie die Einstellungen ändern oder weitere Informationen anzeigen.